SPD

„Hamburg – Ein guter Standort für die Friedensforschung“

Das Video zu meinem Gespräch mit Prof. Dr. Ursula Schröder und Dr. Rolf Mützenich

22.02.2021

Friedensförderung und Konfliktprävention sind Grundpfeiler der deutschen Außenpolitik. So waren beispielsweise die Rolle von Frauen in Konflikten und bei der Friedenssicherung sowie Fragen von Klima und Sicherheit Schwerpunkte unserer zweijährigen Mitgliedschaft im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen. Einen weiteren Grundpfeiler bilden Rüstungskontrolle und Abrüstung. 

Das Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik der Universität Hamburg (IFSH) ist in diesen und anderen Bereichen ein wichtiger Ratgeber für die deutsche Außenpolitik. So erforschen die Hamburger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aktuell in einem durch das Auswärtige Amt geförderten Großprojekt zu Rüstungskontrolle und Neuen Technologien gezielt zu neuen sicherheitspolitischen Risiken.

Über diese und weitere wichtige Aufgaben der Friedensforschung habe ich mit der Direktorin des IFSH, Prof. Dr. Ursula Schröder, und Dr. Rolf Mützenich, dem Vorsitzenden der SPD-Bundestagsfraktion, diskutiert.

Hinweis zum Einsatz von Cookies

close