SPD

Sommertour 2020 – Tag 5

Grün-Weiß-Eimsbüttel – Bürgerhaus Lokstedt – Eimsbütteler Nachrichten – Lüttge Garten

Am fünften Tag meiner Sommertour habe ich zunächst mit VertreterInnen des Vereins Grün-Weiß-Eimsbüttel die größte Sportanlage des Bezirks besucht. An der Hagenbeckstraße stehen umfangreiche Modernisierungsvorhaben an. Neben der perspektivisch notwendigen Sanierung der Eis- und Radrennhalle und angedachten Neuanordnung & Herrichtung von Sportflächen, werden in einem ersten Schritt drei Fußballfelder in moderne Kunstrasenplätze umgewandelt – ein Projekt, für das wir auch eine Bundesförderung ermöglichen konnten. Rund 1,24 Millionen Euro werden für die Sanierung der Sportflächen auf der Bezirkssportanlage an der Hagenbeckstraße vom Bund bereitgestellt – Hamburg übernimmt die Co-Finanzierung. 

Einer der Nutznießer wird der Verein Grün-Weiß Eimsbüttel sein, der seine Heimat am Rande der Lenzsiedlung in Lokstedt hat. Über die Vorhaben auf der Sportanlage und die Situation des Vereins in der Corona-Zeit, habe ich mich heute mit dem GWE-Vorsitzenden Ralf Meiburg, Nicole Rüth (GWE-Fußballjugend), Geschäftsführer Jürgen Hitsch und Ulrike Flamming (Schulkooperation) ausgetauscht. Vielen Dank für die engagierte Arbeit und das Gespräch.

Anschließend ging es für mich zum Bürgerhaus Lokstedt. Das kulturelle Stadtteilzentrum bietet seit 1982 im Stadtteil ein attraktives Kultur- und Freizeitangebot im Stadtteil an. Dazu gehören „in normalen Zeiten“ Sprach-, Musik- und Malkurse sowie Ausstellungen und Konzerte für alle Altersgruppen. Mit der Bürgerhaus-Vorsitzenden Mechthild Führbaum sowie Ursula Ihsche, Willmar Sting und Christin Döring aus dem Bürgerhaus-Team konnten wir uns im schönen Garten an der Sottorfallee über die Lage des Bürgerhauses, die entgangenen Einnahmen durch die vielen ausgefallenen Veranstaltungen und Vermietungen, Förderungen durch die Stadt und das jetzt wieder anlaufende Programm sprechen. Trotz eines bewegten letzten Jahres, schauen die Aktiven mit Zuversicht in die Zukunft. Über diese Haltung und das Engagement habe ich mich sehr gefreut.

Am Nachmittag habe ich dann die Eimsbütteler Nachrichten besucht. Diese haben nach einigen Umzügen im Bezirk ihre Heimat in Lokstedt gefunden. Seit über 7 Jahren versorgen Jan Hildebrand und sein junges Team die Eimsbüttelerinnen und Eimsbütteler mit frischen Nachrichten aus dem Bezirk. Natürlich waren die letzten Monate auch für ein so junges Unternehmen schwer zu überstehen. Mit „Eimsbüttel retten!“ wurde schnell eine großartige Aktion für die Nachbarschaft und den lokalen Handel gestartet, mit der auch Zusammenhalt und Miteinander in unseren Stadtteilen gestärkt wurden. Daraus sind nun viele weitere gute Ideen und Projekte entstanden, über die wir mit der Redaktion gesprochen haben. Vielen Dank für den tollen Austausch! Weitere Infos zu den Eimsbütteler Nachrichten gibt es hier – sowie einen Artikel zu meiner Sommertour.

Ein schönes Ausflugsziel in meinem Wahlkreis ist der „Lüttge Garten“. Ein ehemaliger in Hamburg-Lokstedt entstandener Rhododendron-Versuchshain der seit 1958 existiert.  Er wird vom Verein Freunde des Lüttge- Gartens Hamburg- Lokstedt e. V. seit 2004 gepflegt und steht unter Denkmalschutz. Mit dem Vorsitzenden Erich Clef-Prahm, seinem Stellvertreter Allan McHardy sowie weiteren Vereins-Aktiven und dem Lokstedter SPD-Vorsitzenden Johannes Hielscher konnten wir uns am Abend über die Vereins-Entwicklung, aktuelle Projekte und vor allem den Zustand des Gartens austauschen. Gerade jetzt ist der Garten ein toller Naherholungsort und es ist immer eine große Freude, diesen Ort zu besuchen. Vielen Dank für die Gastfreundschaft und das tolle Engagement für dieses Kleinod.

Hinweis zum Einsatz von Cookies

close