Newsletter von Niels Annen

Europa zu Gast in Eimsbüttel

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ende Mai wird in Europa gewählt. Diese Wahl ist für uns alle von großer Bedeutung - nicht nur vor dem Hintergrund des aktuellen Brexit-Dramas. Weltweit wächst die Kluft zwischen jenen, die an internationale Zusammenarbeit nach gemeinsamen Regeln glauben und jenen, die auf der Weltbühne in harter Kompromisslosigkeit die Konfrontation suchen. In dieser zunehmend fragmentierten Welt benötigen wir mehr denn je ein handlungsfähiges und souveränes Europa.

Ich habe mich daher sehr gefreut, vergangenen Donnerstag eine leidenschaftliche Kämpferin und einen leidenschaftlichen Kämpfer für ein starkes, soziales und gerechtes Europa in Eimsbüttel begrüßen zu können: Katarina Barley, Bundesministerin für Justiz und Verbraucherschutz und SPD-Spitzenkandidatin für die Europawahl, und Knut Fleckenstein, Hamburgs Abgeordneter im EU-Parlament und erneuter Kandidat für die Europawahl. Gemeinsam mit rund 250 Gästen diskutierten wir im rappelvollen Mazza über die Zukunft der EU, die anstehende Europawahl und die aktuellen Herausforderungen, denen wir als Europäer gegenüberstehen. 

Auch bei weiteren Terminen in Eimsbüttel war das Thema Europa immer mit dabei. Egal ob bei Bürgergesprächen auf dem Wochenmarkt Grundstraße, beim EU-Projekttag mit der Julius-Leber Schule in Schnelsen oder bei meiner regelmäßigen Bürgersprechstunde. Am Donnerstag, den 25. April biete ich von 15:30 bis 18:30 Uhr meine nächste Sprechstunde an. Anmeldungen nimmt mein Wahlkreisbüro gerne entgegen.

Einen sonnigen Wochenbeginn wünscht
Niels Annen

Katarina Barley zu Gast in Eimsbüttel

Diskussion mit unserer Justizministerin und SPD-Spitzenkandidatin

Im bis auf den letzten Platz und darüber hinaus gefüllten Mazza durfte ich am vergangenen Donnerstag eine leidenschaftliche Kämpferin und einen leidenschaftlichen Kämpfer für ein starkes, soziales und gerechtes Europa begrüßen: Katarina Barley, Bundesministerin für Justiz und Verbraucherschutz und SPD-Spitzenkandidatin für die Europawahl, und Knut Fleckenstein, Hamburgs Abgeordneter im EU-Parlament und erneuter Kandidat für die Europawahl. Gemeinsam mit rund 250 Gästen diskutierten wir über die Zukunft der EU, die anstehende Europawahl und aktuelle Herausforderungen, denen wir als Europäer gegenüberstehen.

Unterwegs in Eimsbüttel

im März 2019

Auch im März gab es wieder eine gut besuchte Bürgersprechstunde und spannende Termine in unseren Eimsbütteler Stadtteilen. So war ich am 29. März zusammen mit unserem Bürgermeister Peter Tschentscher bei der Grundsteinlegung für die neue Beiersdorf-Konzernzentrale an der Troplowitzstraße. Dass der DAX-Konzern mit seiner Weltmarke NIVEA diese Standortentscheidung getroffen hat, mitten im Bezirk Eimsbüttel rund 250 Millionen Euro investiert und Tausende hochwertige Arbeitsplätze sichert, ist eine gute Nachricht für die Stadt und meinen Wahlkreis.

Eimsbüttelerinnen und Eimsbütteler zu Besuch in Berlin

Zwei Tage in der Hauptstadt

Am 21. und 22. März war eine Gruppe von Eimsbüttelerinnen und Eimsbüttelern in Begleitung meines Wahlkreisbüros in Berlin, um einen Blick hinter die Kulissen des politischen Betriebes zu werfen und sich über meine Arbeit im Deutschen Bundestag und im Auswärtigen Amt zu informieren. Bei unserem Gespräch im Bundestag ging es sowohl um meine Arbeit in Berlin und mein Engagement für Eimsbüttel als auch um Themen wie den Brexit, das neue Sozialstaatskonzept der SPD und um Kleingärten in Lokstedt.

Bessere Versorgung für gesetzlich Krankenversicherte

Ein wichtiger Schritt hin zur Bürgerversicherung

Der Deutsche Bundestag hat am 14. März das Terminservice- und Versorgungsgesetz beschlossen. Niedergelassene Ärztinnen und Ärzte bieten zukünftig mehr Sprechstunden und frühere Termine für gesetzlich Versicherte an und werden dafür besser vergütet. Terminservicestellen vermitteln rund um die Uhr an Fachärzte, Haus- und Kinderärzte. Die hausärztliche Versorgung wird gestärkt. Das ist ein wichtiger Schritt hin zur Bürgerversicherung.

Das "Starke-Familien-Gesetz" kommt

Deutschland braucht starke Familien für ein starkes Land.

Immer wieder hört man: Deutschland ist ein reiches Land. Der Wirtschaft geht es gut, die Arbeitslosigkeit befindet sich auf Rekordtief. Dabei ist allein in Deutschland jedes fünfte Kind von Armut betroffen. Mit dem „Starke-Familien-Gesetz“, über das wir am 21. März im Deutschen Bundestag abgestimmt haben, wurde ein wichtiger Baustein für die Bekämpfung von Kinderarmut in Deutschland gelegt. Das Gesetz dient der Stärkung von Familien und ihren Kindern durch die Neugestaltung des Kinderzuschlags und die Verbesserung der Leistungen für Bildung und Teilhabe. Damit wollen wir erreichen, dass in Deutschland das Talent und die eigene Leistung eines Kindes über Chancen entscheiden – nicht die soziale Herkunft.

Parlament verlängert Auslandsmandate der Bundeswehr

Deutsche Beteiligung an Missionen im Mittelmeer, in Afghanistan und Südsudan sowie im Sudan geht weiter

In der vergangenen Sitzungswoche hat der Bundestag verschiedene Auslandsmandate der Bundeswehr für je ein Jahr verlängert. Damit leistet Deutschland weiterhin einen wichtigen Beitrag für Frieden und Sicherheit weltweit.

Niels Annen

Besuchen Sie meine Website:
nielsannen.de

Kontakt in Eimsbüttel
Wahlkreisbüro
Kreishaus der SPD-Eimsbüttel
Helene-Lange-Straße 1
20144 Hamburg

Tel.: 040/41 44 99 11
Fax: 040/41 44 99 13
niels.annen@bundestag.de

Kontakt in Berlin
Bundestagsbüro
Otto-Wels-Haus
Platz der Republik 1
11011 Berlin

Tel.: 030/22 77 51 49
Fax: 030/22 77 61 49
niels.annen.ma01@bundestag.de

Meine Datenschutzerklärung

Wenn Sie diesen Newsletter nicht weiter beziehen wollen, können Sie hier ihre E-Mail-Adresse aus dem Verteiler austragen.