Newsletter von Niels Annen

Bundesparteitag und Sondierungsgespräche

So klingt 2017 aus

Sehr geehrter Herr Test,

selten hat ein Jahr in den vergangenen Jahrzehnten in Deutschland politisch turbulenter geendet als 2017. Rund drei Monate nach der Bundestagswahl gibt es noch immer keine Gewissheit darüber, welche Regierung im kommenden Jahr gebildet werden wird.

Die SPD ist sich ihrer politischen Verantwortung bewusst. Dass wir verantwortungsvoll mit der aktuellen Situation umgehen, haben wir auf unserem ordentlichen Bundesparteitag Anfang Dezember unter Beweis gestellt. Nun bereiten wir uns intensiv auf die Anfang Januar anstehenden Sondierungsgespräche vor. Am 21. Januar wird dann ein Sonderparteitag über die Aufnahme von Koalitionsgesprächen mit der Union entscheiden.

Auch auf der internationalen Ebene war 2017 keineswegs ruhig. Die sich verschärfenden Konflikte zwischen den USA und Nordkorea sowie im Nahen und Mittleren Osten sind dabei nur die Spitze des Eisbergs.

Dennoch hat 2017 für mich auch viele positive Begegnungen bereitgehalten. Nicht nur auf meiner Sommertour durch Eimsbüttel, in meinen Bürgersprechstunden, auf Veranstaltungen und im Wahlkampf habe ich mich über viele politische Diskussionen und Anregungen gefreut. Auch die rund 550 Eimsbüttelerinnen und Eimsbütteler, die mich in Berlin besucht und sich vor Ort über meine Arbeit informiert haben, waren eine Bereicherung für meine Arbeit für Eimsbüttel.

Ich wünsche Ihnen und Euch besinnliche Feiertage und einen schwungvollen Start ins neue Jahr!

Herzlich
Niels Annen
 

Inhalt:

  1. Turbulente Zeiten: SPD-Bundesparteitag
  2. Pressemitteilung: Wiederwahl in den SPD-Parteivorstand
  3. Bundeswehrmandate verlängert
  4. Deutschland muss eigenständiger gegenüber den USA auftreten
  5. Rede: Ausbildungsmandat im Nordirak
  6. Rede: Beratungsmission in Afghanistan

 

Turbulente Zeiten: SPD-Bundesparteitag

Zwischen #SPD erneuern und GroKo-Aussprache

Seit Anfang November wird unser Büro von Lukas Meyer-Schwickerath unterstützt. Im Rahmen seines Praktikums hatte er unter anderem die Möglichkeit, am ordentlichen Bundesparteitag der SPD vom 7. bis 9. Dezember in Berlin teilzunehmen.

Mehr lesen...

Niels Annen in den Parteivorstand der SPD wiedergewählt

Pressemitteilung vom 8.12.2017

Niels Annen wurde am Freitag auf dem ordentlichen Bundesparteitag der SPD in Berlin erneut in den SPD-Parteivorstand gewählt. „Ich freue mich sehr über meine Wiederwahl im ersten Wahlgang und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen!“

Mehr lesen...

Sieben Bundeswehrmandate verlängert

Planungssicherheit für international geführte Missionen

Der Deutsche Bundestag hat die Fortsetzung der Beteiligung an insgesamt sieben Auslandseinsätzen beschlossen. Da eine langfristige Mandatsverlängerung in der Verantwortung einer neuen Bundesregierung liegt, wurden alle Mandate nur um jeweils drei Monate verlängert.

Mehr lesen...

Deutschland muss eigenständiger gegenüber den USA auftreten

Berlin Foreign Policy Forum der Körper-Stiftung

Am 5. Dezember veranstaltete die Körber-Stiftung in Kooperation mit dem Auswärtigen Amt das Berlin Foreign Policy Forum, an dem ich als Diskutant teilgenommen habe. Es gab einen kontroversen Austausch über aktuelle Trends in den internationalen Beziehungen.

Mehr lesen...

Ausbildungsmandat im Nordirak

Rede am 12.12.2017

Am 12.12.2017 wurde die Fortsetzung des Ausbildungsmandates im Nordirak beschlossen. In meiner Rede habe ich hervorgehoben, warum Mandat für die kurdische Region richtig und wichtig war.

Mehr lesen...

Ausbildungs- und Beratungsmission in Afghanistan

Rede am 12.12.2017

In meiner Rede zur Verlängerung des RSM-Mandates in Afghanistan habe ich deutlich gemacht, dass die Lage in Afghanistan uns nicht zufrieden stellen kann. Aber die Fortschritte, die es gegeben hat, sollten wir auch nicht leugnen.

Mehr lesen...

Niels Annen

Besuchen Sie meine Website:
nielsannen.de

Kontakt in Eimsbüttel
Wahlkreisbüro
Kreishaus der SPD-Eimsbüttel
Helene-Lange-Straße 1
20144 Hamburg

Tel.: 040/41 44 99 11
Fax: 040/41 44 99 13
niels.annen@bundestag.de

Kontakt in Berlin
Bundestagsbüro
Otto-Wels-Haus
Platz der Republik 1
11011 Berlin

Tel.: 030/22 77 51 49
Fax: 030/22 77 61 49
niels.annen.ma01@bundestag.de

Meine Datenschutzerklärung

Wenn Sie diesen Newsletter nicht weiter beziehen wollen, können Sie hier ihre E-Mail-Adresse aus dem Verteiler austragen.